Volkswirtschaftliche Fakultät
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Caroline Grimm

agens Consulting GmbH

Ich bin derzeit als Leiterin des Competence Centers „Kreditgeschäft und Finanzierungspozesse“ bei der agens Consulting GmbH, einer Unternehmensberatung, mit Schwerpunkt im Bereich Banken und Versicherungen, tätig. Nach dem Abitur habe ich zunächst eine Banklehre in München absolviert. Während dieser Zeit wurde mir jedoch schnell klar, dass ich nach meiner Ausbildung studieren möchte. Bei der Wahl des Studienfaches habe ich mich sehr früh in die Richtung Wirtschaftswissenschaften bewegt. Nachdem ich mich für ein wirtschaftlich orientiertes Studium entschieden hatte, habe ich zunächst bei unterschiedlichen Stellen Informationen über mögliche Studienfächer bzw. Studienorte eingeholt. Aufgrund einer stärker global ausgerichteten wirtschaftlichen Thematik und den angebotenen Fächern habe ich mich für ein Studium der VWL an der LMU entschieden. München als Studienort war dabei natürlich per se sehr reizvoll. In jedem Fall hat mich der gute Ruf der Universität und auch der vieler Professoren überzeugt. Im Nachhinein kann ich sagen, es war eine sehr gute Entscheidung. Die VWL Fakultät genießt einen ausgezeichneten Ruf, was sich auch immer wieder in diversen Hochschulrankings zeigt. Besonders gut hat mir während meines Studiums die Nähe zu den Professoren gefallen. Die Studieninhalte waren breit gefächert und wirklich spannend. Das flexible Credit Point System war ebenfalls von Vorteil, denn das ermöglichte es mir neben den Pflichtveranstaltungen genau die Vorlesungen zu belegen, die mich interessiert haben. So konnte ich auch ohne Probleme meine im Ausland erbrachten Studienleistungen einbringen. Während des Studiums habe ich neben einem allgemeinen ökonomischen Grundverständnis auch tiefere Kenntnisse in spezielle wirtschaftliche Themen erhalten, die ich beruflich immer wieder brauche. Als besonders wertvoll empfinde ich es, dass ich im Studium eine besondere Art von analytischem und abstraktem Denken gelernt habe, das für meinen Beruf unabdingbar ist. Ich bin stets mit neuen Themen und Rahmenbedingungen konfrontiert und muss mich so immer wieder auf neue Denkmuster einlassen. Ich kann das Studium der VWL in jedem Fall empfehlen und würde es sofort wieder studieren. Mein Tipp: Genießt das Studium in allen Facetten und lasst Euch die Möglichkeit eines Auslandsjahres oder -semesters nicht entgehen. Ich möchte meine Erasmus-Zeit nie missen.