Volkswirtschaftliche Fakultät
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Prof. Dr. Werner Gumpel

Emeritus, Vorstand des Instituts für Wirtschaft und Gesellschaft Ost- und Südosteuropas (1974 – 1996)

Weitere Informationen

Prof. Dr. Werner Gumpel wurde 1930 in Buchholz/Sachsen (heute Annaberg-Buchholz) geboren. Er begann das Studium 1949 an der Universität Leipzig. Wegen Zugehörigkeit zu einer antikommunistischen Widerstandsgruppe wurde er 1950 von einem sowjetischen Militärtribunal zu 25 Jahren Zwangsarbeit verurteilt, von denen er 5 Jahre in Workuta (UdSSR) verbüßte. Nach seiner Rückkehr absolvierte er von 1956 - 1960 das Studium der Volkswirtschaft an der Hochschule für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften in Nürnberg (heute Universität Erlangen-Nürnberg). Er promovierte am Institut für Verkehrswissenschaft der Universität Hamburg bei Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Fritz Voigt (1962) und habilitierte sich an der Staatswirtschaftlichen Fakultät der Universität München bei Prof. Dr. Hans Raupach (1970). An der Universität München hatte er den Lehrstuhl für Wirtschaft und Gesellschaft Südosteuropas inne und war Vorstand des Instituts für Wirtschaft und Gesellschaft Ost- und Südosteuropas (1974 – 1996). 1990 wurde ihm der Ehrendoktortitel der Wirtschafts- und Verwaltungswissenschaftlichen Fakultät der Hacettepe-Universität Ankara (Türkei) verliehen.

Sein wissenschaftliches Hauptinteresse in Lehre und Forschung galt der Analyse der wirtschaftlichen und sozialen Entwicklung und deren Grundlagen in den ehemals kommunistischen Ländern Ost- und Südosteuropas sowie der Türkei und Griechenlands. Die Ergebnisse seiner Forschungen schlugen sich in einer Vielzahl von Veröffentlichungen nieder.

Prof. Gumpel hat eine enge wissenschaftliche Kooperation mit Universitäten und Instituten vieler Länder gepflegt, so mit der Hacettepe-Universität Ankara, der Universität Istanbul, der Atatürk-Universität Erzurum, der Kocaeli-Universität Izmit (Türkei), der Yonsei-Universität Seoul (Korea), der Ewha-Frauenuniversität Seoul, der Universität Sofia (Bulgarien), der Universität des östlichen Mittelmeeres in Famagusta (Nordzypern), der Hoover Institution on War, Revolution and Peace der Stanford University (USA) u. a. Die Kontakte werden z. T. auch nach der Emeritierung aufrecht erhalten. Er gehörte lange Jahre dem Ost-West-Arbeitskreis des Auswärtigen Amtes und dem Energiebeirat des bayerischen Wirtschaftsministeriums an.

Professor Gumpel lehrt seit 1965 auch an der Hochschule für Politik in München, ist dort Lehrbereichsvertreter und gehört deren Senat an. Er war Präsident der Deutsch-Bulgarischen Vereinigung in Bayern e. V. sowie Vizepräsident der Südosteuropa-Gesellschaft und hat viele Jahre dem Vorstand der Deutschen Gesellschaft für Osteuropakunde angehört.