Volkswirtschaftliche Fakultät
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

PaRE3To: Studentisches Praxisprojekt

 

In den Praxisprojekten soll ein Transfer zwischen Theorie und Praxis erfolgen. In Koope­ration mit Partnern aus dem öffentlichen Leben sollen Projekte umgesetzt werden, die einen Mehr­wert für die Gesellschaft haben. In diesen Projekten wird aber nicht nur der Umgang mit und die Analyse von Daten noch weiter geübt. Das Praxis­projekt stellt auch eine ganz ausgezeichnete Vorbereitung auf eine spätere beruf­liche Tätigkeit dar: Nicht nur wird die Arbeit im Team geübt; die Zusammenarbeit mit den Kooperationspartnern simuliert eine konkrete Auftragssituation oder Arbeits­anweisung in einer späteren Tätigkeit, sei es bei der Arbeit in einem Unternehmen oder bei einer Tätigkeit in einem Forschungsinstitut. Die Teilnehmer lernen also nicht nur den Umgang mit Daten sondern auch, im Team zu arbeiten und ihre Arbeitsergebnisse so zu präsentieren, dass ein Auftraggeber damit zufrieden ist.

Jeweils ca. zehn Teilnehmer analysieren empirisch-ökonomische Fragestellungen in Zusammenarbeit mit einer öffentlichen Institution und stellen ihre Forschungsergebnisse der Allgemeinheit zur Verfügung, z. B. wie folgt:

Das Statistische Amt der Stadt München und das Bayerische Landesamt für Statistik haben eine Vielzahl von zum Teil langen Zeitreihen für viele Aspekte des wirtschaftlichen und sozialen Lebens. Mit diesen Daten ist es möglich, eine große Zahl von verschiedenen inhaltlichen Fragestellungen zu analysieren. Mögliche Beispiele: Welche dynamischen Beziehungen bestehen zwischen den zyklischen Komponenten der Arbeitsplätze und der Zuzüge? Wie verläuft die Konjunktur in Bayern relativ zu der im gesamten Bundesgebiet? Wie wirken sich Kinderbetreuungsmöglichkeiten auf (regionale) Arbeitsangebote aus? Eine Vielzahl weiterer Fragestellungen ist denkbar. Und hier sollen die Ergebnisse dann auch einer breiteren Öffentlichkeit präsentiert werden, z. B. durch Publikation in den Quartalsheften „Münchner Statistik“, aber auch durch Presse­berichte.

Die Teilnehmer des Praxisprojektes werden durch eine/n wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in betreut. Die Betreuung ist über das PaRE3To-Praxiskolloquium organisiert. Das Praxiskolloquium kann mit 6 ECTS entweder für das Wahlpflichtmodul „Methoden der ökonomischen Analyse“ oder für das Wahlpflichtmodul „Angewandte Ökonomik“ eingebracht werden. Auch hier ist es selbstverständlich möglich, Forschungsergebnisse im Rahmen einer studentischen Abschlussarbeit (Bachelorarbeit) zu verwerten.