Volkswirtschaftliche Fakultät
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Grund zum Feiern: Wir haben die forschungsstärkste VWL 2021

Unter den besten deutschen Universitäten behaupten wir Platz 1 im Handelsblatt-Ranking 2021.

27.10.2021

Das Ranking wird alle zwei Jahre im Auftrag des „Handelsblatts“ von der Konjunkturforschungsstelle (KOF) der ETH Zürich und dem Düsseldorf Institute for Competition Economics (DICE) erstellt, unterstützt vom Verein für Socialpolitik. Ein elfköpfiges Team von Professorinnen und Professoren steht beratend zur Seite. Berücksichtigt werden wissenschaftliche Veröffentlichungen von über 3.000 Ökonom:innen die in den vergangenen zehn Jahren in relevanten Journalen erschienen sind. Darunter befinden sich Wissenschaftler:innen die im deutschsprachigen Raum oder von hier stammend im Ausland forschen.

Das VWL-Ranking basiert auf einem selektiven Punktesystem: Wissenschaftliche Publikationen aus mehr als 2.200 internationalen Journalen, die in der EconLit-Datenbank der „American Economic Association“ enthalten sind, werden kategorisiert und nach Einfluss und Relevanz gewichtet. So erhalten Fakultäten beziehungsweise die zugehörigen Ökonomen für jede Publikation Punkte. Dadurch kann sowohl die Forschungsleistung der Einzelpersonen als auch die der Fakultäten gemessen werden. Die große Anzahl an Fachzeitschriften gewährleistet, dass die Publikationsleistungen so vollständig wie möglich erfasst werden können.

Mehr Informationen zum Thema und zum Handelsblatt-Ranking 2021 hier.